1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Nahost/Nordafrika

Ägypten: Die Blogger und der Umsturz

Drei Monate vor der Revolution vom 25. Januar 2011 in Ägypten diskutierten arabische und deutsche Blogger auf Einladung der DW Akademie in Kairo über Meinungsfreiheit und Zensur.

default

"Ich war dem Tod während der Aufstände drei mal sehr nah", berichtet die ägyptische Bloggerin Eman Hashim. "Jetzt, nach Freischaltung des Internets in Ägypten, versuche ich meine elektronische Stimme - meinen Blog - so gut wie möglich zu nutzen, indem ich unter anderem über vermisste Aktivisten schreibe und über Korruption."

Eman Hashim hat 2010 am Young Media Summit der DW Akademie und des Deutschland-Zentrum Kairo in der ägyptischen Hauptstadt teilgenommen, einer Dialogkonferenz für junge arabische und deutsche Blogger. Schon vor dem Sturz des Regimes von Präsident Hosni Mubarak beschäftigte sich Eman Hashim in ihrem Blog mit der ägyptischen Politik und den Rechten der Frau. "In Ägypten war die Rolle von Blogs sehr bedeutend, nachdem alle anderen Wege der Meinungsfreiheit verschlossen waren."

09.2010 DW-AKADEMIE Young Media Summit

Dass sich die aktivste Bloggergemeinde im arabischen Raum in Ägypten befindet, bestätigt auch eine Studie des Arabic Network for Human Rights (ANHRI). Mit Verhaftungen und Verhören versuchte das Regime unter Mubarak die Blogger einzuschüchtern. Trotzdem hielt es schon im Oktober 2010 ein anderer Teilnehmer des Young Media Summit, der ägyptische Blogger Tarek Amr, nur für eine Frage der Zeit, bis der Freiheitsdrang aus dem Netz im realen Leben ankommen würde.

Er sollte Recht behalten. Heute sagt Tarek Amr: "Die Blogs haben während der Demonstrationen über Ereignisse berichtet, die von den offiziellen Medien vernachlässigt wurden. Gleichzeitig waren Blogs und soziale Netzwerke auch Foren zum Austausch von Ideen über geplante Aktionen. Das Internet ist so zu einem Ort geworden, wo Menschen mobilisiert wurden."

03.2011 DW-AKADEMIE Medienentwicklung Nahmittelost YMS Eman Hashim

Eman Hashim

Eman Hashim wünscht sich, dass Ägypten noch freier wird, dass die Bürger ihre Meinung äußern und für ihre Rechte kämpfen können. "Die Medien müssen finanziell und politisch unabhängig werden. Auch der Zugang zum Internet muss unabhängig von der Regierung sein, und es dürfen keinerlei Internetseiten oder Blogs gesperrt werden."

Trotz vieler offener Forderungen und der noch unsicheren Zukunft ihres Landes seien die vergangenen Wochen die besten ihres Lebens gewesen, sagt die Bloggerin Hashim. "Ich genieße die Freiheit der Ägypter - wir alle gehen miteinander um, als ob wir uns schon ewig kennen, weil wir alle frei sind."

WWW-Links